Aufrüstung – die Mehrheit sagt nein!

11. Juli 2018  Allgemein

Eine klare Mehrheit der Deutschen ist gegen eine Erhöhung der deutschen Verteidigungsausgaben über die bisherigen Zusagen von Bundeskanzlerin Angela Merkel hinaus. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der dpa sind nur 15 Prozent dafür, mehr als die von Merkel bis 2024 versprochenen 1,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts für die Bundeswehr bereitzustellen. Dagegen halten 24 Prozent diese Marke für genau richtig und weiteren 36 Prozent ist das schon zu viel. Damit lehnen zusammen 60 Prozent eine Anhebung der Militärausgaben auf mehr als 1,5 Prozent ab.
Gleichzeitig erhöht aber die USA den Druck auf Deutschland. Die Verteidigungsausgaben weitaus deutlicher zu erhöhen als geplant. Die Zusage Deutschlands in Wales 2014 seien zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts bis 2024 gewesen – man würde diese Zusage gerne erfüllt sehen, sagte der US-Botschafter in Berlin, Richard Grenell, der dpa.
Hoffentlich hält Merkel sich an die Meinung der Mehrheit. Wird doch in Sonntagsreden immer die Friedensliebe, sowie das von Deutschem Boden nie wieder Krieg ausgehen darf, betont.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*