Baden-Württemberg – reich, aber geizig

31. Juli 2018  Allgemein

Die grün-schwarze Landesregierung weigert sich, trotz hoher jährlicher Mehreinnahmen, Eltern von den teuren Gebühren der frühkindlichen Bildung und Betreuung ihrer Kinder zu entlasten. Nicht einmal das gebührenfreie letzte Kita-Jahr vor der Einschulung wurde auf den Weg gebracht, obwohl dies im letzten Koalitionsvertrag vereinbart wurde. Baden-Württemberg ist reich aber geizig, dass muss sich ändern.

Wie das geht zeigt der rot-rot-grüne Berliner Senat. Er schafft die Kita-Gebühren vollständig ab, um die Chancengleichheit von Kindern zu erhöhen.

Baden-Württemberg ist reich aber geizig, und das muss sich ändern.

Was im armen Berlin möglich ist, sollte doch auch im reichen Baden-Württemberg gehen: Eine kostenlose Bildung von der Kita bis zum Studium.

Das Kleinkindalter ist für den Bildungsweg entscheidend. Daher sollen alle Kinder, unabhängig vom Einkommen ihrer Eltern, die Kita besuchen können. Gleichzeitig muss der Erziehungsberuf aufgewertet werden, das bedeutet auch höhere Löhne für Erzieherinnen und Erzieher, die mit ihrer Arbeit einen wertvollen Beitrag für unsere gesamte Gesellschaft leisten. Den Weg zum Arbeitsamt in den Ferien sollten Lehrer nicht antreten müssen in Baden-Württemberg.

Deshalb fordert DIE LINKE eine kostenlose Bildung von der Kita bis zum Studium.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*